Sie sind hier:

Thomas Wirth, Gemeindereferent in Hannover

Als Gemeindereferent mit einer hochgradigen Sehbehinderung bin ich in Hannover in einer Kirchengemeinde und als Religionslehrer am Landesbildungszentrum für Blinde tätig. In meinem Büro habe ich eine auf meine Bedürfnisse abgestimmte Arbeitsplatzausstattung der Firma IPD. Dazu gehören ein PC mit Großbilddarstellung und Sprachausgabe mit Braillezeile, ein Bildschirmlesegerät mit Vorlesefunktion und ein Laser- sowie ein Braille-Drucker. So kann ich im Büro z. B. Schwarzschrifttexte für meine blinden Schüler in Punktschrift umsetzen und vervielfältigen und Texte in großer Schrift für meine sehbehinderten Schüler erstellen. Im Internet kann ich u.a. Bibeltexte in leichter Sprache finden und sie auf ein Diktiergerät - auch von der Firma IPD - aufsprechen lassen und mit in den Unterricht nehmen.

Mit meiner Augenkrankheit Retinitis pigmentosa habe ich noch einen Sehrest, den ich dank der Großbilddarstellung des PCs und des Bildschirmlesegerätes noch gut nutzen kann, indem ich mir z. B. geschriebene Texte zum Korrekturlesen unter dem Lesegerät anschauen oder farbige Bilder vergrößert ansehen kann. Ich lese die Texte invers, d.h. kontrastreiche, weiße Buchstaben auf schwarzem Hintergrund.

In den Räumen der IPD in Hannover-Bemerode konnte ich Geräte ausprobieren und mich beraten lassen, bevor ich die Arbeitsplatzausstattung bei meinem Arbeitgeber beantragt habe. Die Geräte wurden geliefert und angeschlossen. Was ich für sehr wichtig halte, ist die komplett auf meine Bedürfnisse abgestimmte Schulung. Ich kann im alltäglichen Berufsleben Punkte sammeln, die ich beim nächsten Schulungstermin ansprechen und abarbeiten kann. Auch wenn es zwischendurch einmal „hakt“, kann ich jederzeit telefonisch um Hilfe bitten bzw. kann mir über den Team Viewer auch aus der Ferne auf meinem PC geholfen werden.

Ich fühle mich von der Hilfsmittelfirma IPD rundherum in guten Händen.

Thomas Wirth, Gemeindereferent in Hannover

Informationen