Sie sind hier:

Erweiterungen in JAWS 16.0.3048 (Juni 2015)

Erweiterungen in JAWS 16.0.3048 (Juni 2015)

Nachstehend finden Sie eine Liste der Änderungen zwischen der vorherigen Version 16.0.2342 und der aktuellen JAWS Juni Hotfix-Version 16.0.3048.

JAWS

  • Behebung von Problemen, wo JAWS den Formularmodus unerwartet beendet hat, während mehrzeilige HTML ARIA Eingabefelder bearbeitet wurden oder in diesen navigiert wurde.
  • Text, der im Sucheingabefeld des Windows 7 Startmenüs eingegeben wurde, wird nun auch auf der Braillezeile dargestellt.
  • Behebung von berichteten Problemen, wo Zeichen nicht wie erwartet geschrieben wurden, wenn man sehr schnell über die Eingabe der Braillezeile schreibt.
  • Behebung von Problemen mit der Sprachunterstützung in einer JAWS Remote Desktop Verbindung.
  • Behebung eines berichteten Problems, wo der Braillebetrachter nicht ausgeführt werden konnte, wenn JAWS mit dem Befehlszeilenparameter /default gestartet wurde, welcher zur Fehlersuche genutzt werden kann. Der Braillebetrachter ermöglicht einer sehenden Person, das zu sehen, was Anwender auf ihren Braillezeilen sehen, indem die JAWS Brailleausgabe auf dem Bildschirm angezeigt wird.
  • Wenn die Einstellung Reservierte Tasten für Webanwendungen erlauben aktiviert ist, dann werden jetzt zugewiesene Satzzeichen auch wie erwartet an Facebook durchgereicht.
  • Behebung eines berichteten Problems mit der Eloquence Sprachausgabe, wo die Tastaturstimme weiterhin auf Englisch - Vereinigte Staaten von Amerika gesetzt blieb, auch wenn dieses über das Profil für alle Kontexte auf Englisch - Großbritannien eingestellt wurde.
  • JAWS sagt jetzt den Windows 8.1 Startschalter richtig als Schalter an und nicht mehr als Listenfeld.
  • Behebung eines gemeldeten Problems mit dem Befehl Wort lesen, EINFÜGEN+NUM 5, welcher im Windows Explorer nicht wie erwartet funktionierte.
  • Behebung eines Problems, wo JAWS in kombinierten Eingabefeldern nicht korrekt funktionierte, wenn die Windows Spracheinstellungen für Hebräisch konfiguriert wurden.
  • Aktualisierung des JAWS Wörterbuchs, um die Aussprache von "live view" im Englischen zu verbessern. Darüber hinaus wurde verbessert, wie Vocalizer Expressive unterschiedliche Kombinationen von Zeichen ansagt, wie etwa einem Buchstaben gefolgt von einer Zahl.

Adobe

  • Zusammenarbeit mit Adobe zum Beheben von Problemen mit der Texterkennung von PDF Dokumenten im neuen Acrobat Reader DC. Adobe wird in Kürze ein Update für Acrobat Reader DC veröffentlichen, welches mit JAWS 16 wie erwartet funktioniert.
  • Ein Problem wurde berichtet, wo es so schien, als würde JAWS für einige Sekunden nicht mehr reagieren, wenn versucht wird, Text aus einem sehr großen Dokument heraus auszuwählen und zu kopieren. Dieses wurde korrigiert und das Kopieren von Text in großen Dokumenten sollte jetzt ohne Verzögerung funktionieren.

Google

  • Die Tastenkombination ALT+PFEIL RAUF schließt jetzt Ausklapplisten in Chrome, ohne dass zuerst der Befehl zum Taste durchreichen (Einfügen+3) ausgeführt werden muss.
  • Behebung eines Problems, wo die Bezeichnung für mehrzeilige Eingabefelder auf der Braillezeile in Google Docs am Beginn einer jeder Zeile angezeigt wurde.

Microsoft Excel

  • Behebung eines Problems, wo Informationen auf Arbeitsblättern, die versteckte Spalten enthielten, nicht korrekt auf der Braillezeile dargestellt wurden, wenn der Braillemodus auf Aktuelle Reihe gesetzt war.

Microsoft Internet Explorer

  • Das Drücken von EINGABE auf einem Element in einem Untermenü auf Outlook.com aktiviert jetzt dieses Element.
  • Behebung von Problemen, wo JAWS Änderungen in einigen ARIA Live-Regionen nicht erkannt hat.
  • Wenn eine Seite keine Hauptregion enthält, dann werden Sie jetzt darüber informiert, dass es auf der Seite keine Hauptregion gibt, wenn Sie mit der Schnellnavigationstaste Q zur Hauptregion springen möchten.
  • Die Fehlermeldung, die Sie hören, wenn Sie die Schnellnavigationstaste C auf einer Seite verwenden, die keine Ausklapplisten, keine Listenansichten oder keine Strukturansichten enthält, wurde dahingehend aktualisiert, dass jetzt auch ARIA Elemente erwähnt werden. Die Schnellnavigationstaste C springt auch auf ARIA Registerkarten.
  • Das Dialogfenster für Virtuelle HTML-Funktionen (EINFÜGEN+F3), über das Sie die Art der HTML Elementliste auswählen können, die angezeigt werden soll, beinhaltet jetzt auch den Eintrag "Elemente (Aktivierbare ARIA, Ausklapplisten, Listen und Strukturansichten) auflisten".
  • Behebung eines berichteten Problems, wo JAWS die Benachrichtigungsleiste nicht korrekt angesagt hat, wenn man auf einem Downloadlink EINGABE gedrückt hat. Der Hinweis auf die Benachrichtigungsleiste wird als Blitzmeldung jetzt auch auf der Braillezeile angezeigt.
  • Behebung eines Problems, wo EINFÜGEN+PFEIL RAUF, zum Lesen der aktuellen Zeile, im Formularmodus nicht die Inhalte eines Eingabefeldes gelesen hat.

Microsoft Office

  • Behebung eines Problems, wo das Ändern der Sprache für die Tastatureingaben nicht funktionierte, wenn eine Braillezeile angeschlossen war.

Microsoft Outlook

  • Behebung eines berichteten Problems, wo JAWS beim Versuch bestimmte Nachrichten zu lesen, nicht mehr reagierte und neu startete.
  • Ein Anwender berichtete, dass JAWS Profilnamen zweimal ansagt, wenn ein Profil ausgewählt wird. Dieses Problem wurde behoben.
  • Wenn Sie über einen Exchange Server verbunden sind, dann liest JAWS jetzt bei der Eingabe von E-Mail-Empfängern automatisch die Informationsleiste, die anzeigt, ob ein Empfänger abwesend ist, oder ob dieser eine automatische Antwort eingestellt hat.
  • Behebung eines berichteten Problems beim Lesen von ganztägigen Terminen in Outlook 2013.
  • Behebung eines Problems, wo das aktuell gewählte Element in der Nachrichtenliste nicht gesprochen wurde, nachdem eine Nachricht oder ein Dialogfenster geschlossen wurde.
  • Behebung eines Problems, wo die Brailleausgabe nicht mehr wie erwartet funktionierte, nachdem eine Nachricht in einen anderen Ordner verschoben wurde.
  • Behebung eines berichteten Problems, wo nach dem Wechsel zu einem anderen Ordner nicht der korrekte Fenstertitel gelesen wurde.

Microsoft Word

  • Behebung eines Problems, wo beim Navigieren einige Textfelder nicht gelesen wurde, wenn man das Dialogfenster für eingebettete Objekte verwendet (STRG+UMSCHALT+O).
  • Wie von einem Anwender gewünscht, wird beim Drücken von STRG+ALT+NUM 5 in einer Tabelle jetzt nur noch die aktuelle Zelle gelesen, wenn kein Spalten- oder Reihentitel definiert wurde.
  • JAWS spricht jetzt den aktuellen Status des Ausblenden/Durchsuchen-Schalters im Speichern unter Dialog und zeigt den Status auch auf der Braillezeile an.
  • Behebung eines berichteten Zustands, wo die Sprach- und Brailleunterstützung verloren ging, wenn versucht wurde, eine Liste mit Aufzählungszeichen in Word 2010 zu erstellen.
  • In Word 2010 wurde ein berichtetes Problem behoben, wo der JAWS Fokus nicht zum Dokument zurückkehrte, nachdem ein Wort aus dem Menü der Synonyme gewählt wurde.
  • Ein Anwender hat berichtet, dass die Befehle zum Lesen des vorherigen und nächsten Satzes (ALT+PFEIL RAUF und ALT+PFEIL RUNTER) nicht wie erwartet funktionierte, wenn der Fokus sich im ersten oder im letzten Absatz eines Dokuments befand. Dieses ist jetzt behoben.
  • Nach dem Auswählen eines Elements aus einer Ausklappliste oder dem Umschalten eines Kontrollfelds in einem Formular in Word 2013 wurde das Problem behoben, dass JAWS die Elementinfo mehrfach wiederholt hat, nachdem der Fokus zum Dokument zurückgekehrt ist.

Mozilla Firefox

  • Behebung eines Problems, wo der Seitentitel auf dynamischen Webseiten nicht immer korrekt angesagt wurde.
  • Um alle eventuellen Verwechslungen auszuräumen, werden lange Bezeichnungen für Auswahlschalter, Kontrollfelder und Schalter, die die festgelegte Zeilenlänge für den virtuellen Cursor überschreiten, nicht mehr in mehrere Zeilen umgebrochen.
  • Behebung eines Problems, wo der Formularmodus nicht mehr wie erwartet funktionierte, nachdem die Tastenkombination ALT+PFEIL RUNTER gedrückt wurde, um eine Ausklappliste zu öffnen.
  • JAWS spricht jetzt den gewählten Text, wenn Sie versuchen, den Inhalt einer Tabellenzelle mit einigen webbasierten Editorprogrammen auszuwählen.
  • Wenn Sie das Dialogfenster zur Auswahl eines Formularfelds (EINFÜGEN+F5) verwenden, um zu einem bestimmten Formularfeld zu springen, dann wurde das Problem behoben, dass JAWS den Formularfeldnamen nicht automatisch angesagt hat, wenn der Fokus auf das Feld bewegt wurde.
  • Verbesserte JAWS Auswertung der ARIA Schieberegler, so dass jetzt die richtige links/rechts Ausrichtung angezeigt wird.

Mozilla Thunderbird

  • Verbesserte Navigation in langen Nachrichten. Darüber hinaus liest JAWS das ausgewählte Element nicht mehr zweimal, nachdem eine Nachricht gelöscht wurde.

Quelle: www.freedomsci.de

Informationen