Sie sind hier:

  • Aktuelles

Erweiterungen in JAWS 18.0.2738 (April 2017)

Erweiterungen in JAWS 18.0.2738 (April 2017)

Nachstehend finden Sie eine Liste der Änderungen zwischen dem JAWS März 2017 Release und dem April 2017 Update.

JAWS

  • Ein Kunde berichtete, dass Krzysztof in der Liste der polnischen Vocalizer Expressive V2 Kompakt Stimmen fehlte. Dieses Problem wurde behoben, und die aktualisierte Datei mit den kompakten Stimmen kann von der Download-Seite für sprach Synthesizer geladen werden.
  • Die Funktion "Lautstärke anderer Programme verringern, während JAWS spricht" wurde für das Windows 10 Creators Update vorerst deaktiviert, da sie in bestimmten Situationen nicht richtig arbeitet. Wir arbeiten weiterhin mit Microsoft zusammen, um diese Funktion zukünftig wieder aktivieren zu können, sobald Microsoft ein entsprechendes update für Windows 10 zur Verfügung stellt.
  • Wenn sich bei der Kindle App für PC der Fokus innerhalb des Textes befindet, wird jetzt beim Drücken von Einfügen+F1 ein zutreffender Hilfetext angezeigt.
  • Dieses Update beinhaltet aktualisierte Treiber für die Alva BC6 Braillezeilen von Optelec.
  • Beim Beenden von Word und WordPad hat JAWS die Meldung „Möchten Sie Ihre Änderungen speichern“ nicht angesagt. Dieses Problem wurde behoben.
  • Ein Problem, dass JAWS im Windows 8.1 Startbildschirm Suchergebnisse nicht vorgelesen hat, wurde behoben.

Google Docs

  • In Google Drive oder Google Docs können Sie jetzt mit der Tastenkombination Einfügen+F8 eine Liste der Elemente in der Symbolleiste anzeigen. Verwenden Sie die Pfeiltasten rauf und runter zum Auswählen der gewünschten Funktion, und aktivieren Sie sie mit der Eingabetaste oder der OK Schaltfläche. Verwenden Sie die Schaltfläche „gehe zu“, um den Fokus zur gewünschten Option zu bewegen. Beachten Sie bitte, dass bei Verwendung dieser Funktion in Internet Explorer aufgrund von Beschränkungen dieses Browsers nicht alle Elemente der Symbolleiste angezeigt werden können.
  • Ab sofort können Sie die JAWS Textanalyse auch in Google Dokumenten verwenden, um Unpassende Klammerungen, unbeabsichtigte Formatänderungen, überflüssige Leerzeichen usw. zu erkennen. Drücken Sie Alt+Windows+i oder Alt+Windows+Shift+i, um vorwärts oder rückwärts durch die Ungereimtheiten im Dokument zu springen, wenn sich der Fokus im Dokumentbereich von Google Docs befindet. Damit JAWS Ungereimtheiten im Dokument beim Navigieren mit den Pfeiltasten oder bei Alles lesen automatisch ansagt, drücken Sie Einfügen+Leertaste gefolgt von a.
  • Verbesserte JAWS Unterstützung für die Rechtschreibprüfung in Google Docs. Wenn sich der Fokus im Dialog Rechtschreibung befindet, können Sie Einfügen+F7 zum Ansagen und Buchstabieren des aktuellen Korrekturvorschlags verwenden, Außerdem wird der Rechtschreibfehler im Kontext vorgelesen.
  • Die Tastenkombination Einfügen+Seite ab liest in einem Google docs Dokument nun den Aktivitätsstatus vor, „online“ oder „offline“.
  • Wenn ein Google Dokument Kommentare enthält, können Sie nun mit Steuerung+Einfügen+m den Kommentar an der aktuellen Cursorposition lesen. Zusätzlich bietet JAWS jetzt eine bessere Unterstützung für den Kommentarbereich (Alt+Shift+Steuerung+a), der Ihnen das Verwalten von Kommentaren ermöglicht. Beachten Sie bitte, dass die JAWS Unterstützung für Kommentare am besten in Crome und Firefox funktioniert.
  • Die Tastenkombinationen Steuerung+Pfeil Rauf und Steuerung+Pfeil Runter zur Navigation durch Absätze funktionieren jetzt auch in Google Docs Dokumenten.
  • Probleme mit doppelten Ansagen von JAWS innerhalb von Tabellen beim Verwenden der Befehle zur Tabellennavigation wurden behoben.
  • JAWS sagt nicht mehr „leer“ beim Löschen eines Zeichens.
  • Wenn Sie aus einem Google Docs Dokument heraus die JAWS Befehlssuche (Einfügen+Leertaste gefolgt von j) aufrufen, wird jetzt automatisch der virtuelle Cursor eingeschaltet, damit Sie die Suchergebnisse lesen können. Bei der Rückkehr ins Dokument wird er wieder ausgeschaltet.
  • Doppelte Ansagen beim Kopieren, Ausschneiden und Einfügen in Google Docs wurden behoben.

Microsoft Office

  • JAWS liest nun zuverlässiger automatische Meldungen bei der Zusammenarbeit mit anderen Nutzern in Office 365 vor. Z. B. sollten Sie jetzt automatisch von JAWS Hören, wenn ein oder mehrere Nutzer der Arbeit am Dokument beitreten oder es verlassen. Sie werden informiert, wenn eine Zeile von einem anderen Nutzer bearbeitet wird und deshalb gesperrt wurde. JAWS Weist Sie außerdem auf Konflikte hin, die bei der gemeinsamen Arbeit entstanden sind. Sie können Dann mit F6 in den Dialog wechseln und den Konflikt beheben.
  • Sie können jetzt auch in Office 365 mit den Schnellnavigationstasten l und Shift+l zwischen Listen in einem Word Dokument navigieren. Mit Steuerung+Einfügen+l erhalten Sie eine Liste aller Listen im Dokument. Beachten Sie, dass ein Office Update benötigt wird, damit die Listennavigation verwendet werden kann. Falls diese Navigationsbefehle bei Ihnen noch nicht funktionieren, wird dies ein zukünftiges Office Update beheben.
  • Die Tastenkombination Steuerung+Einfügen+V sagt Ihnen in Office Anwendungen nun auch an, ob es sich um ein Abo von Office 365 handelt oder Sie die Verkaufsversion von Office 2016 besitzen.
  • Unterstützung des Office Aktivitätsbereiches, der mit F6 erreicht werden kann, wurde hinzugefügt. Der Aktivitätsbereich kann in bestimmten Situationen auftauchen, z. B. wenn Sie versuchen, eine vorherige Version des aktuellen Dokuments zu öffnen.
  • Beim Navigieren in den Office 365 Formatierungsoptionen (Alt+s+f sagt JAWS jetzt den derzeit eingestellten Textstil an.
  • Probleme beim Lesen von Tabellen in PowerPoint Präsentationen wurden behoben.
  • Ein Problem, das der virtuelle Cursor beim Starten einer PowerPoint Präsentation nicht immer eingeschaltet wurde, ist nun behoben.
  • Ein Problem, wo JAWS beim zeilenweisen Navigieren des Textes innerhalb eines Objektes in PowerPoint bei jeder Zeile „Grafik“ angesagt hat, wurde behoben.
  • das Problem, dass JAWS in PowerPoint Links nicht erkennt, wenn man mit Tab innerhalb einer Folie navigiert, wurde behoben.
  • Verbesserte Unterstützung der Miniaturansicht in PowerPoint 2016 für Sprachausgabe und Braillezeile.
  • JAWS liest nun die Gruppenbezeichnungen beim Navigieren in den Optionen von Outlook 2016.
  • Weitere Verbesserungen beim Navigieren zu Terminen mit JAWS innerhalb des Outlook 2016 Kalenders.
  • In Excel 2016wurde ein von Kunden berichtetes Problem behoben, wo JAWS die Informationen der Autovervollständigung bei der Texteingabe nicht korrekt gelesen hat.
  • Ein Problem mit den virtuellen Menübändern in der spanischen Version von Office 2016 wurde behoben.
  • Den Schnelleinstellungen wurde eine neue Option mit der Bezeichnung „UIA in Eingabefeldern aktivieren“ hinzugefügt, um Festzulegen, ob JAWS beim Lesen und Bearbeiten von Dokumenten in Office 365 die UIA (UI Automation) Schnittstelle von Microsoft verwenden soll. Diese Option ist in der Standardeinstellung eingeschaltet und sollte normalerweise nicht ausgeschaltet werden, da JAWS so am zuverlässigsten Informationen in Office anzeigen kann. Sie können versuchen, diese Option auszuschalten, wenn JAWS bei der Arbeit an sehr großen Dokumenten langsam reagiert. Nach einer Änderung an dieser Option müssen Sie Word beenden und neu starten, damit die Änderung wirksam wird.

Web Browser

  • Die Option „markieren und kopieren gesamter Inhalt mit Bildschirmhervorhebung“ in den Schnelleinstellungen steht nun auch in Crome zur Verfügung und funktioniert genauso wie in Internet Explorer. Diese Funktion erlaubt Ihnen das Kopieren von Inhalt einer Webseite in andere Anwendungen, ohne dass Formatierungen des ursprünglichen Textes verloren gehen.
  • Als Reaktion auf einen Kundenwunsch kann der JAWS Cursor jetzt auch in Crome verwendet werden.
  • Markierte Einträge in einer ARIA Gitter-Ansicht werden nun in Braille dargestellt.
  • In mehrzeiligen Eingabefeldern kann jetzt auch in Crome die Absatznavigation (Steuerung+Pfeil Rauf/Runter) verwendet werden.

Windows 10

  • In der Windows Einstellungen App (Windows+i) können Sie nun nach Eingabe eines Suchbegriffs mit den Pfeiltasten durch die Suchergebnisse navigieren.
  • JAWS spricht keine unnötigen Informationen mehr in der Einstellungen App.
  • Probleme beim Lesen von Nachrichten in der Windows 10 Mail App wurden behoben.
  • Beim Verfassen einer Nachricht in der Windows Mail App, werden jetzt Vorschläge der Autovervollständigung während der Eingabe vorgelesen.
  • Ein Problem in Windows Mail wurde behoben, wo beim Drücken der Ende-Taste der Cursor manchmal nicht wie erwartet am Zeilenende positioniert wurde.
  • JAWS spricht keine unnötigen Informationen mehr im Anmeldebildschirm von Windows 10 Apps wie Mail und Karten.
  • Ein berichtetes Problem wurde behoben, wo JAWS im Windows Rechner nicht automatisch das Ergebnis angesagt hat.

Quelle: www.freedomsci.de

Newsletter

Sie möchten stets über die aktuellen Veranstaltungen informiert werden?

Kein Problem! Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter.

Hier geht es zum Newsletter

Informationen